Fünf Fragen am letzten April-Tag

Ireland Ring of Karry

Die Beiträge zu „Fünf Fragen am Fünften“ lese ich immer sehr gerne, da es Fragen sind, die man sich nicht unbedingt selbst stellt. Seit Januar stellt Nic jeden Monat fünf Fragen am Fünften, die man für sich beantworten kann und anschließend über einen Link up mit anderen Teilen kann. Diesen Monat geht es unter anderem um partywürdige Prominenz und Gesangskünste…

Hier kommen meine Antworten:

1. Mit welchen berühmten Persönlichkeiten würdest du gerne mal eine wilde Party feiern?

Das war die Frage, die ich auf jeden Fall beantworten wollte. Die rauschende Party gäbe es auf mit der den Jungs (so um 1977 rum) von den Sex Pistols und Vivienne Westwood. Das wäre der Hammer! Davon müsste ich mich wahrscheinlich 4 Wochen lang erholen aber das wäre es mir wert!

Es gibt noch ein paar Berühmtheiten mit denen ich gerne mal die ganze Nacht durchmachen würde, aber eher um über Gott und die Welt zureden. Ganz vorne dabei  sind Helen Mirren und Tom Hardy, beide sind großartige Schauspieler/in und haben ihren eigenen Kopf. Helena Bonham Carter und Richard Armitage wären auch erwünscht. Ich bin einfach ein großer Film-Fan und wie ich gerade merke, ist es die britische Schauspiel-Riege, die ich besonders gut finde…

Und für den kleinen Nerd in mir kann ich die fantastischen Berühmtheiten nicht außer Acht lassen: Ein Fest mit Tolkiens Zwergen wäre überragend!

Cows of Ireland

2. Singst du laut im Auto, wenn du allein unterwegs bist?

Der einzige Ort an dem ich laut singe, wenn jemand mit im Raum ist, ist das Auto. Keine Ahnung, wieso  aber an allen anderen Orten, vorallem wenn ein Mikrofon im Spiel ist, werde ich stumm wie ein Fisch.

Dafür möchte ich mich noch bei meinem Musiklehrer aus der 8. Klasse bedanken. Ein 14-jähriges Mädel in einer Jungsklasse vor ein Mikrofon zu stellen und sie „Lady in Red“ singen lassen, ist echt nicht so geil.

3. Gibt es Sprüche oder Redewendungen, die ihr regelmäßig benutzt? Wenn ja, welche?

Im Bezug auf die Arbeit: „Der Teufel ist ein Eichhörnchen!“ Und es trifft immer wieder ins Schwarze.
Auch gerne gesagt: „Was weiß denn schon ich…“ (den sarkastischen Unterton nicht vergessen)

Außerdem erst vor kurzem bei einem Poetry-Slam aufgeschnappt und schon oft verwendet: „Liebt euch dreckig und hart“. Das lass ich jetzt einfach mal so dahingestellt.

Book of Karry

4. Glaubst du, dass es Menschen mit einer grundsätzlich positiven oder auch grundsätzlich negativen Aura gibt?

Wenn man von der Ausstrahlung eines Menschen ausgeht, denke ich, dass man eine grundsätzlich positive oder negative Ausstrahlung haben kann, die Wahrnehmeung aber für jeden Betrachter unterschiedlich sein kann. Ein Mensch, dessen Ausstrahlung ich als negativ wahrnehme, sieht ein anderer als positiv an. Selbst Trump wird von manchen Leuten als kompetent und sympathisch wahrgenommen und nicht als wahnsinnige, inkompetente Karotte mit einem Meerschweinchen auf dem Kopf… Sorry, ich schweife ab. Kommen wir lieber zur nächsten Frage.

5. Was machst du meistens um drei Uhr nachmittags?

Da ich eine 40-Stunden Woche habe, komme ich um 15:00 Uhr entweder gerade aus der Mittagspause zurück oder sitze an meinem Schreibtisch. Nicht sehr spannend aber ich mag meinen Job.

Waterfall Ireland

 

So, das waren alle fünf Fragen für den April. Hat Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf die nächste Runde und dann hoffentlich etwas pünktlicher. Die Antworten von Nic und den anderen Teilnehmern findet Ihr hier.

Die Bilder sind übrigens aus Irland. Ich liebe dieses Land!

Schreibe einen Kommentar