Morgenmantel-Sew-Along Teil 1: Ideen

Morgenmantel, Sew-Along

Ich habe ein bisschen gebraucht bis ich mich dazu entschieden hatte beim Morgenmantel-Sew-Along von Muriel mitzumachen, denn eigentlich wäre da noch die Hose oder das Kleid oder die Jacke, die man unbedingt nähen wollte. Und so einen Morgenmantel… Braucht man das wirklich? Einen Bademantel – klassisch Frottee – habe ich, im Sommer ist der natürlich zu warm. Aber auch im Sommer ziehe ich mir gerne was über den Schlafanzug. Dafür hatte ich einen Jersey-Morgenmantel, den ich vor ungefähr zwei Jahren entsorgt habe, weil todgetragen. Also brauche ich wohl doch so etwas. Denn wenn ich es nicht tragen würde, hätte ich ja den Alten noch. Logisch, oder?!

Der Stoff

So klapperte ich die Stoffläden meines Vertrauens ab und bin bei Karstadt im Sale an einem wunder-, wunderschönen Chiffon hängen geblieben, für 2,99 Euro der Meter.

Morgenmantel, Sew-Along, 20s

Ich habe mich schon in meinem eleganten 20er Jahre-Morgenmantel mit Schleppe und weiten Ärmeln durch die Wohnung flanieren sehen, den Vormittag auf der Scheselong mit einem guten Buch verbringend, um mich abends am Schminktisch für den Theaterabend zurecht zu machen. Tagtraum Ende. Realistisch betrachtet, würde ich morgens aus dem Bett gekrochen kommen, erstmal auf dem flutschigen Stoff ausrutschen, würde mich beim überwerfen irgendwo in den 4 Metern Stoff verheddern und zu guter Letzt die Ärmel in meinen Kaffee tunken. Ganz „Ladylike“… Alltagstauglich ist etwas anderes.

Hawaii, Morgenmantel

Da war der Stoff natürlich schon gekauft und vielleicht erfülle ich mir auch noch den Chiffon-(Alb-)Traum aber bis dahin, braucht es etwas Tollpatsch-sicheres. Den richtigen Stoff dafür habe ich nach einer großen Aufräumaktion (Blogbeitrag folgt) in meinem Schrank gefunden. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Viskose, schwarz mit großem Blumenprint und davon 2,70 Meter. Reicht also perfekt für einen Morgenmantel.

Das Schnittmuster

hatte ich dank Google schnell gefunden den Kimono mit Bindegürtel 7297 von Burda (ist zwar kein Kimono aber ich bin ja nicht für die Namen verantwortlich). Warum Google? Weil die neue Burda-Homepage (immer noch Beta) den weder unter dem Suchbegriff „Morgenmantel“ noch „Kimono“ ausgespuckt hat, ich ihn aber über die Google Bilder auf der alten Burda-Seite trotzdem finden und kaufen konnte. Sorry Burda, aber das ist echt mal eine schwache Leistung… Wie lang ist die „Beta-Version“ der neuen Homepage jetzt online?

Zurück zum Schnittmuster: Der Morgenmantel muss es dennoch werden, weil mir dieser festgenähte Bindegurt sehr gut gefällt und er keine überschnittenen Schultern hat.

Ich begebe mich jetzt mal an die 77 A4-Seiten, die zusammengefügt werden möchten. Ein A0-Format ist ja scheinbar noch nicht zeitgemäß.


via GIPHY

Weitere Inspiration findet Ihr bei Muriel und in der Linkliste!

2 comments / Add your comment below

  1. Hallo Svea,
    sehr schöner Viskosestoff. Den kann ich mir gut als Morgenmantel vorstellen. Bin gespannt, wie er wird.

    Viel Erfolg beim Zusammenkleben des Schnittes…. ich finde so etwas ja eine Zumutung. Das es so oft kein A0 gibt, finde ich schade.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    1. Ja, es ist absolut eine Zumutung! Es gab ihn auch nur als Download-Schnitt und bis ich Deinen Beitrag gelesen hatte, war er auch schon gekauft. sonst hätte ich mich auch noch für den V8888 entschieden. 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar